Akute Verstopfung lösen: die schnellsten Mittel

Akute Verstopfung lösen: die schnellsten Mittel

14. Januar 2018

Sie wollen verreisen, es steht ein dringender Termin an, Sie möchten ein entspanntes Wochenende genießen – aber weil Sie seit Tagen keinen Stuhlgang haben, ist alles in Frage gestellt. Sie fühlen sich aufgebläht, abgeschlagen, müde, unattraktiv. So geht es nicht weiter – alles muss raus! Und zwar schnell. Hier die wirksamsten Maßnahmen zur Lösung einer akuten Verstopfung.

Die schnellsten Hausmittel um eine akute Verstopfung zu lösen

  • Darmspülung (Einlauf ) – ein klassisches Hausmittel, das auch in Kliniken Anwendung findet.

In der Medizin bezeichnet man den Einlauf als Klistier (von griechisch Spülen). Er wird seit dem Altertum zur Lösung hartnäckiger Verstopfungen angewandt. Am einfachsten gelingt ein Einlauf mit einem Klistierball. Diesen füllt man mit lauwarmem Wasser. Das Rohr an seinem Ende wird in den Anus eingeführt. Dann drückt man die gesamte Flüssigkeit in den Enddarm. Es empfiehlt sich, den Klistierball zusammengedrückt zu halten, bis er wieder aus dem Enddarm herausgezogen ist – damit er nicht rücksaugt. Bei kleineren Klistierbällen kann man die Prozedur wiederholen, bis sich der Drang und schließlich die Stuhlentleerung einstellen.

  • Glaubersalzlösung – eine etwas rauhere Methode als das vergleichsweise sanfte Klistier, dafür wird von oben nach unten der gesamte Darm entleert, während beim Einlauf nur das Ende des Darmtraktes erreicht wird.

Man löst 40 Gramm Glaubersalz in einem Liter lauwarmem Wasser auf und trinkt die Flüssigkeit innerhalb einer Viertelstunde aus. Die Wirkung tritt nach kurzer Zeit ein und hält einige Zeit (manchmal Stunden) an.

  • Sennesblättertee – er muss allerdings sechs bis zwölf Stunden vor der Einnahme in kaltem Wasser angesetzt werden.

Man gibt zwei Teelöffel in einen Viertelliter Wasser und lässt die Blätter darin ziehen. Nach dem Abseihen am besten vor dem Schlafengehen trinken. Am Morgen – nach etwa acht Stunden – tritt im Normalfall die abführende Wirkung ein. (Nicht für Daueranwendung geeignet, höchstens 14 Tage).

  • Rizinusöl

Im Allgemeinen genügen 1-2 Esslöffel Rizinusöl morgens auf nüchternen Magen eingenommen, um nach zwei bis drei Stunden eine Verstopfung zu lösen. Auch dieses Mittel eignet sich nicht für eine Daueranwendung und sollte höchstens zwei bis dreimal hintereinander benutzt werden.

Die schnellsten Arzneimittel zum Lösen einer akuten Verstopfung

Für den kurzzeitigen Einsatz sind auch handelsübliche Abführmittel zu empfehlen, wenn es schnellgehen soll und wenn kein dauerhafter Gebrauch davon gemacht wird.

  • Microklist

Als Microklist werden fertige Mini- oder Microklistiere bezeichnet. Es handelt sich um kleine Tuben mit einer abführenden Rektallösung, die man in den Anus einführt und in den Enddarm hinein ausdrückt. Sie finden auch in Medizinbetrieb zur schnellen Darmentleerung bei diagnostischen Eingriffen (Spiegelung) Anwendung. Die abführende Wirkung soll nach fünf bis 20 Minuten eintreten.

  • Abführtropfen

Diese klassischen Abführmittel werden alltäglich im Funk und im Fernsehen beworben. Sie sollen je nach Bedarf abends eingenommen werden, um morgens eine Stuhlentleerung herbeizuführen. Von einer längeren Anwendungsdauer wird von Gastroenterologen abgeraten, weil Verdauungsprobleme sich dadurch oft eher verschlechtern. Der Einsatz von Abführtropfen darf nicht zur Gewohnheit werden. Es empfiehlt sich, den Beipackzettel genau zu lesen.

Achtung: Nicht angewandt werden dürfen starke Abführmittel bei Darmverengung, Darmverschluss, entzündlichen Erkrankungen des Darms, z. B. bei Morbus Crohn, Colitis Ulcerosa, bei Bauchbeschwerden wie einer Blinddarmentzündung, bei starken Bauchschmerzen verbunden mit Übelkeit und Erbrechen, bei Gallenwegserkrankungen sowie bei schwerem Flüssigkeitsmangel im Körper mit Wasser- und Salzverlusten.

Empfehlung: Sie sollten möglichst viel über Ihren Darm, über die bakterielle Besiedelung der Verdauungswege und die Bedeutung der Darmgesundheit für unser gesamtes Leben wissen. Das alles erfahren Sie zum Beispiel hier oder hier

Lesen Sie zum Thema Verstopfung lösen auch:

Suche

TOP-THEMEN