Was hilft gegen Lippenherpes?

Hilfe gegen Lippenherpes gleich beim ersten „Kribbeln“

Nicht nur im Sommer hat Lippenherpes (Herpes simplex labialis) Hochkonjunktur. Die häufigsten Gründe für Lippenherpes: Zuviel Sonne, Urlaubsstreß, Erkältungen, Entzündungen. Das Immunsystem wird überlastet und kann die Herpesviren nicht mehr in Schach halten.

Salbe hilft gegen Lippenherpes

Wer einmal infiziert ist, wird die Krankheitserreger der Lippenherpes nie mehr ganz los. Bislang ist noch kein Medikament vorhanden, um Herpes völlig abzutöten. Eingesetzte Präparate können nur die Ausbreitung der Herpes-Viren bremsen, nicht jedoch die Krankheit wirklich heilen. Wichtig für deren Anwendung: bereits beim ersten „Kribbeln“ an den Lippen durch Lippenherpes eine Herpes-Salbe auftragen (z.B. Viru-Merz oder Zovirax).

Welches Hausmittel gegen Lippenherpes hilft

Es gibt gegen Lippenherpes aber auch Hausmittel, die helfen:

  • Eiswürfel auf Lippenherpes auflegen,
  • Leppenherpes mit Arnika-Tinktur bzw. Teebaumöl betupfen
  • Zahnpasta auftragen und mehrere Stunden einwirken lassen - hilft gegen Lippenherpes. Die typischen Herpes-Bläschen trocknen dadurch aus.

Herpes ist ansteckend. Wer seinen Partner verschonen will, sollte während der Erkrankung mit Lippenherpes aufs Küssen verzichten.

Suche

ARTIKEL EMPFEHLEN

TOP-THEMEN