Das Naturheilmittel Augentrost hilft gegen entzündete Augen bei Bindehautentzündung

Entzündete Augen und Bindehautentzündung kann man wirksam mit dem Naturheilmittel Augentrost behandeln.

Entzündete Augen entstehen schnell

Zuviel Sonne oder ein Windzug am offenen Autofenster, und schon ist es passiert: das Auge reagiert mit einer Bindehautentzündung. Gegen entzündete Augen gibt es ein ideales Naturheilmittel, dessen Name eigentlich schon alles sagt: Augentrost (Herba Euphrasiae).

Augentrost wirkt gegen entzündete Augen, Lidrandentzündungen und Gerstenkorn

Augentrost wirkt auch gegen Lidrandentzündungen, Gerstenkorn oder allgemein bei geröteten, übermüdeten Augen.

Zur Therapie von entzündeten Aug haben sich die folgenden beiden Rezepturen bestens bewährt: Einen Teelöffel Augentrostkraut (aus der Apotheke) mit einem halben Teelöffel Kamillenblüten und einer Prise Salz kurz aufkochen und heiß abseihen. Mit dem Absud Tuchkompressen (gefaltete Taschentücher) tränken und nach dem Abkühlen auf die entzündete Stelle legen. Den Vorgang öfter wiederholen.

Oder: Gegen entzündete Augen zwei Teelöffel pures Augentrostkraut mit einer Tasse kochendem Wasser überbrühen und zehn Minuten ziehen lassen. Mit dem Tee kleine Wattebäuschchen oder gefaltete Taschentücher tränken und alle zehn Minuten eine der Minikompressen auflegen. Etwas von dem Sud sollte beim Auflegen auch den Augapfel benetzen. Vorsicht: Bindehautentzündungen sind bakteriell verursacht. Kompressen deshalb nach zehn Minuten wechseln und keinesfalls mehrfach verwenden. Wenn nach einem Tag keine Besserung der entzündeten Augen eintritt, den Augenarzt aufsuchen.

Lesen Sie auch:

Suche

ARTIKEL EMPFEHLEN

TOP-THEMEN