Spannungskopfschmerz – was sind die Ursachen und welches Hausmittel hilft?

Spannungskopfschmerz – was sind die Ursachen und welches Hausmittel hilft?

Spannungskopfschmerz ist die häufigste Form der Kopfschmerzen

Spannungskopfschmerz ist die häufigste Form von Kopfschmerzen. Spannungskopfschmerz zieht sich, meistens vom Hinterkopf ausgehend, diffus über die Schädeldecke, so dass der gesamte Kopf von Schmerz befallen ist.

Das Schmerzempfinden ist beim Spannungskopfschmerz drückend bis ziehend, nicht pochend wie andere Kopfschmerzarten. Bei manchen Menschen dauert es Stunden, bei anderen eine ganze Woche, bis der Spannungskopfschmerz sich wieder verliert.

Spannungskopfschmerz durch körperlichen und psychischen Stress?

Als Ursachen für Spannungskopfschmerz gelten körperliche und psychische Verspannungen – daher auch der Name - völlig geklärt jedoch sind die Zusammenhänge bislang nicht.

Auffallend ist aber, dass bei starkem Stress, bei Verspannungen in der Nackenmuskulatur, z. B. infolge von Bildschirmarbeit und bei Verschleiß der Nackenwirbel (Arthrose), Spannungskopfschmerz gehäuft auftritt.

Entspannung als Mittel gegen Spannungskopfschmerz

Mittel gegen Spannungskopfschmerz sind alle Maßnahmen und Substanzen, die zur Entspannung beitragen. So kann zum Beispiel autogenes Training die Anspannung lösen oder ein Saunabesuch. Die heiße Luft entspannt die Muskulatur, sogar tief im Körperinnern. Dadurch geht die Atmung leichter. Verkrampfungen lösen sich, Beklemmungen verschwinden, die Nerven beruhigen sich, es wird Stress abgebaut. Der Spannungskopfschmerz lässt nach.

Auch entspanntes Liegen bei meditativer Musik, leichten (ätherischen) Düften und einer als angenehm empfundenen Raumtemperatur, kann den Spannungskopfschmerz abklingen lassen.

Spannungskopfschmerz mit Lavendelöl und Rosenöl behandeln

Im Handel gibt es entspannende Cremes und Salben mit den ätherischen Ölen von Lavendel und Rose, die sich zur Behandlung und Linderung von Spannungskopfschmerz bewährt haben. Hiermit sollten die nicht von Haaren bedeckte Kopfhaut und der Nacken großflächig eingerieben werden.

Schnelle Hilfe gegen Spannungskopfschmerz kann Pfefferminzöl bringen, mit dem man Schläfen und Nacken einreibt (aber Vorsicht, darf nicht in die Augen gelangen).

Bewährt haben sich bei Spannungskopfschmerz auch Johanniskrauttee und Johanniskrautkapseln. Letztere enthalten pulverisiertes Johanniskraut. Damit gelangt das wertvolle Querzetin, ein Flavonoid, das die Stimmung aufhält und freie Radikale bekämpft, in konzentrierter Form in den Organismus und lindert Verkrampfungen, vor allem im Herz- Kreislaufsystem.

Massagen als Mittel gegen Spannungskopfschmerz

Im akuten Fall – im Büro z. B. – können auch sanfte Nacken- und Schläfenmassagen rasch Linderung vom Spannungskopfschmerz bringen. Zur äußerlichen Anwendung, z. B. bei Muskelverkrampfungen, empfehlen sich die Wirkstoffe der Alpenpflanze Arnika. Tinkturen für Umschläge gibt es in Reformhäusern und Apotheken.

Ein heißer Tipp gegen Spannungskopfschmerz kann auch die Auflage von in der Mikrowelle (oder im Herd) auf ca. 100 Grad angewärmten Dinkelkissen oder Kirschsteinsäckchen sein. Die wohlige Wärme und die Ausstrahlung der Naturprodukte führen zu spürbarer Entspannung im Nacken und davon ausgehend in der gesamten Kopfregion. Die durchwärmte Muskulatur entkrampft sich.

Manchmal hilft stattdessen gegen Spannungskopfschmerz allerdings auch Kälte direkt im Kopfbereich, das muss jeder selbst herausfinden. Für diesen Fall können die Naturprodukte-Säckchen auch in das Eisfach gepackt und dann aufgelegt werden.

Eine Wollmütze hilft gegen Spannungskopfschmerz

Manchmal hilft es schon, zu Hause eine Wollmütze zu tragen. Bei einem solchermaßen warm eingepackten Kopf weiten sich die Gefäße im Schädelbereich, und es entspannen sich Kopf- und Gesichtsmuskeln, so dass der Spannungskopfschmerz nachlässt.

Ein altes Hausmittel gegen Spannungskopfschmerz ist frisch geriebener Meerrettich. Man gibt ihn fingerdick auf ein Baumwolltuch, das auf Nackengröße gefaltet ist. Dieses als Kompresse in den Nacken packen und einen Schal herumwickeln oder ein zweites Tuch drüberlegen und mit Pflaster fixieren. Durch die dadurch ausgelöste stärkere Durchblutung können die Kopfschmerzen verschwinden.

Ätherische Öle und Gewürze lindern Spannungskopfschmerz

Am Abend vor dem Schlafengehen kann ein Entspannungsbad mit ätherischen Ölen das Mittel der Wahl sein. Es sorgt für tiefen entspannten Schlaf und kann die Spannungskopfschmerzen vertreiben: Je zwei Tropfen der ätherischen Öle von Benzoe und Jasmin, sowie vier Tropfen Mandarin, sechs Tropfen Majoran, und zwei Tropfen Sandelholz sind eine gute Mischung dafür. Zubereitung: die Öle in drei Esslöffel Sahne verrühren und ins 40° C warme Badewasser geben. Badezeit ca. 15 Minuten.

Auch eine orientalische Mischung aus Schwarzkümmelsamen, Anis und Nelken kann sehr wirksam gegen Spannungskopfschmerz sein: Die Gewürze fein mahlen, miteinander vermischen, in ein dunkles Schraubglas füllen und an einem kühlen Ort trocken aufbewahren. Anwendung: 2-mal täglich, vor dem Frühstück und vor dem Mittagessen, je 1 Teelöffel einnehmen. Das Pulver lange und gründlich kauen und gut speicheln. Nicht mit Wasser hinunterspülen. Nur so kann es richtig wirken und teilweise schon über die Mundschleimhaut aufgenommen werden.

Medizin gegen Spannungskopfschmerz

Wer lieber auf Arzneimittel gegen Spannungskopfschmerz setzt, sollte Präparate mit den Wirkstoffen Acetylsalicylsäure (Aspirin), Ibuprofen, Paracetamol oder Metamizol (Novaminsulfon, Vorsicht, kann allergischen Schock auslösen) einsetzen. (Einige dieser Mittel wirken auch blutverdünnend, daher besser vorher den Arzt fragen, insbesondere z. B. bei empfindlichem Magen).

Außerdem empfiehlt es sich, bei häufigem Spannungskopfschmerz, den Magnesiumspiegel im Blut prüfen zu lassen, denn wie zu Muskelschmerzen etc. kann ein akuter Magnesiummangel auch zu Spannungskopfschmerz führen oder beitragen. Sollte dies der Fall sein, Magnesium am besten in Form des Magnesiumcitrat-Pulvers (wird am besten vom Körper aufgenommen) zuführen. Lesen Sie dazu auch: Magnesiummangel ist gefährlich.

Thema:
KopfschmerzenSpannungskopfschmerz

Suche

ARTIKEL EMPFEHLEN

TOP-THEMEN